Ein Umzug im Namen der Kühe



Ein Umzugsunternehmen, das seine Wurzeln im Land der braunen Milchkühe hat, sollte einen solchen Umzug mit links bewältigen. Der Auftrag bestand darin, 15 lebensgroße bunte Plastikkühe des Bundesverbandes Deutscher Milchviehhalter e.V. sicher von Belgien nach Berlin zum Bundeskanzleramt zu transportieren.

Der BDM als die Interessensvertretung der deutschen Milchviehhalter steht für eine gesellschaftsverträgliche, nachhaltige und vielfältige Milchwirtschaft zum Nutzen aller. Er betont in diesem Zusammenhang die Wichtigkeit, dass sich die Milchviehbetriebe wirtschaftlich nachhaltig entwickeln können. Dies soll dadurch erreicht werden, dass mit dem Milchpreis die Vollkosten der Produktion gedeckt und die gesamtwirtschaftliche Bedeutung des Milchsektors gestärkt wird.

Plastikkühe schnuppern Berliner Luft

Die 15 bunten originalgetreuen Plastikkühe wurden auf einem belgischen Bauernhof abgeholt, geladen und nach Berlin zum Bundeskanzleramt transportiert. Dort standen die Kühe für einen Tag vor dem Bundeskanzleramt zu Präsentationszwecken zur Verfügung und wurden dann zurück nach Belgien gefahren.„Dieser Umzug war ein ganz besonderer Transport für Dachser & Kolb. Zum einen weil unsere Dienstleistung international stattfand. Zum anderen, weil unser Unternehmen im Allgäu gegründet wurde und das Allgäu und die Kühe zusammen gehören.“, sagt Herr Hans Gessner, der Niederlassungsleiter in Düsseldorf.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag