Coworking Spaces für DACHSER-Mitarbeiter

news


Neue digitale Möglichkeiten ebnen den Weg zu neuen Arbeitsformen. Eine dieser neuen Arbeitsformen ist das Co-Working. Für den Mutterkonzern DACHSER hat der Global Mobility-Anbieter DACHSER & KOLB bereits mehrere Co-Working-Spaces im Rahmen seiner Relocation Service-Leistungen abgewickelt.

Was haben Bielefeld, Bordeaux, Mannheim, Regensburg, Berlin, Leipheim, München, Bitburg und Essen gemeinsam? In diesen Städten werden in Kürze DACHSER-Mitarbeiter sitzen und von einem sogenannten Co-Working-Space aus arbeiten. Einige Mitarbeiter haben die ersten Tage an ihrem neuen Arbeitsplatz bereits erfolgreich gemeistert, viele weitere sind gerade kurz vor der Einrichtung.

Co-Working-Spaces sind eine moderne Form des Großraumbüros. Dort treffen Menschen unterschiedlichster Firmen zusammen. Ob Angestellter, Selbständiger, Freiberufler oder eine ganze Abteilung – die neue Arbeitsform hat zahlreiche Vorteile für die unterschiedlichsten Anforderungen. Unternehmen mieten innerhalb des Büros nur einzelne Arbeitsplätze an, in der Miete inklusive ist die zugehörige Infrastruktur. Co-Working-Spaces ermöglichen Mitarbeitern damit an ihrem Wohnort zu arbeiten, ohne dass dort auch tatsächlich eine Niederlassung vor Ort ist. Aktuelle Themen des Arbeitslebens wie Nachhaltigkeit, maximale Flexibilität und eine gute Infrastruktur sind nur einige weitere Vorzüge des Co-Working-Space.

Im Rahmen seiner Relocation Service-Leistungen sucht DACHSER & KOLB geeignete Co-Working-Spaces und übernimmt die Anmietung und Einrichtung des Arbeitsplatzes. Wo bisher eigene Büroräume gesucht werden mussten oder kostenintensive Entsendungen bezahlt werden mussten ist das Co-Working-Space eine tolle Möglichkeit um Arbeitnehmern zu ermöglichen von Ihrer Heimat aus für die weiter entfernt gelegene Firma zu arbeiten.