Kody‘s Umzugstipps - No 5 Transport Pendeluhr

kody


Es ist bereits 15 Jahre her, als ich von meinem Onkel eine Pendeluhr erbte. Natürlich habe ich dieses Erbstück mit dem Willen übernommen, es bestens zu hüten und zu pflegen. Deshalb wurde sie für den Transport beim Umzug sorgsam in Möbeldecken eingewickelt und sicher auf dem Rücksitz meines PKWs gelagert. Im neuen Zuhause habe ich die Uhr gleich an die Wand gedübelt und siehe da, die Zeit lief nicht. Der Pendel bewegte sich nicht und alle Bemühungen halfen nichts.

Die Uhr wurde also wieder in mein Auto gelegt und zum Uhrmacher gebracht. Das große Erwachen kam für mich, als mir der Uhrmacher mitteilte, dass ein liegender Transport kein artgerechter Umzug für eine Pendeluhr ist und sie hierbei Schaden genommen hat. Erfahrungen, wie diese, dienen dazu, Dinge in der Zukunft besser zu machen, daher mein Tipp: Bei einer Uhr mit Gewichten sollten sowohl diese als auch das Pendel für den Transport abgehängt und einzeln verpackt werden. Außerdem sollte die Gabel blockiert und mit Verpackungsmaterial umhüllt werden. Befördert Pendeluhren immer sorgsam verpackt im stehenden Zustand. Dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Uhr nach dem Transport korrekt läuft sehr groß und ihr habt auch am neuen Wohnort viel Spaß damit. Übrigens läuft die Pendeluhr nach dem Besuch beim Uhrmacher und dem stehenden Rücktransport ohne Makel und mein Onkel ist fast täglich beim Zeitablesen in meiner Erinnerung.